Logo Antideutsche

online gestellt am 23.02.2017

Wer und was sind "Antideutsche"?

Von Maritta Brückner

Da ich kaum die Möglichkeit erhalten werde, diesen Beitrag in dem Mitteilungsblatt der Linken in Leipzig veröffentlichen zu dürfen, hab ich mal meine Gedanken aufgeschrieben und stütze mich dabei auch auf den Artikel von W. Rothe. Wenn ihr dieses lest, dann gebt es auch an andere weiter, die keine Möglichkeit des Internets haben, denn wissen sollten es viele. Und ich sage ausdrücklich, das sind meine Erfahrungen.

(Noch ein Hinweis! Die antideutschen durften ihren Artikel über sich im Mitteilungsblatt der Leipziger Linken veröffentlichen )

In linken Gruppierungen und Parteien spielen, die sogenannten "Antideutschen " eine sehr einflussreiche Rolle. Unter den Deckmantel des linken Denkens versteckt sich leider anderes.

Freunde von mir hier in Leipzig und Sachsen und auch ich haben unter diesen sehr zu leiden. Diejenigen, die sich mit ihnen auseinandersetzen mussten und müssen, haben folgende Erfahrung gemacht:


Aufmarsch Antideutscher Zionisten, Hamburg 2009"Antideutsche sind alles andere als links, sozialistisch oder systemkritisch, sie sind antikommunistisch, proimperialistisch, pro kapitalistisch sowie neoliberal und gehören somit zum Mainstream der Deutschen."(Zitat).


Als Verteidiger des westlichen Kapitalismus gegen jede grundlegende marxistische Kritik passen sie gut ins bestehende System und sind somit systemkompatibel und systemkonform. Sie werden es nicht zulassen, dass linke Kräfte sich Gedanken über eine Systemänderung machen und werden jeden verfolgen, der nicht die Auffassung der "Antideutschen" vertritt.

Wofür stehen die "Antideutschen ", die sich so breit gemacht haben? So z. B. im Stadtverband "Der LINKE .Leipzig", wo ich ja in den vergangenen Jahren meine Erfahrungen gesammelt habe:

Antideutsche stehen für

  • Unterstützung der Kriege der USA,
  • für die Unterstützung der Kriege der US geführten NATO
  • sie sind für eine kritiklose Solidarität mit Israel auch bei Unrecht durch Israelis und sie differenzieren nicht, das Kritik an der Außenpolitik Israels, nicht gleich bedeutet, dass man was gegen den einzelnen Israeli hat.
  • Sie reagieren sehr schnell mit dem Argument, alle die nicht bedingungslos für Israel sind, sind Antisemiten.

Auch hier musste ich meine Erfahrung machen. Ich wurde besonders von einer Genossin, die sogar in der Stadtratsfraktion in Leipzig sitzt so betitelt. Heute muss ich mich fragen, ist sie mit der Absicht gekommen (WASG) uns in Leipzig zu unterlaufen? Oder vielleicht noch mehr. Denn ihr Handeln hat ja nicht nur mich betroffen .

Auch in Leipzig. Dort gingen die Antideutschen zu den Kundgebungen der Friedenswachen und Demos und behaupteten, dass es dort nur so von Nazis wimmele. So auch ein mir gut bekannter "Genosse"?, der es "nun endlich in den Stadtvorstand" geschafft hat, ging mit einer solchen unverschämten Behauptung ins Liebknechthaus und verunsicherte mit seiner Aussage, über die angeblichen NAZIS, die älteren Genossen, die sich dann lieber bei ähnlichen Aktionen zurückhielten.

Antideutsche verdrehen Fakten bewusst, lügen aggressiv und diffamieren. Dies geht hin bis zur Vernichtung der Existenz. Ein leidgeprüftes Beispiel gibt es ja in Leipzig.


Aber auch Sahra Wagenknecht und andre haben diese Hetze erleben müssen. Es gab in der vergangenen Legislaturperiode des Stadtvorstandes eine Diskussionsrunde wegen einer vorgesehenen Einladung von Wolfgang Gerke (Buchvorstellung "Rufmord"). Dort hielt eine Genossin einen mindestens 20 minütigen Beitrag, warum man W. Gerke nicht einladen kann. Für mich war das äußerst peinlich. Ich ging trotzdem zu seiner Veranstaltung, die durch einen anderen Einlader durchgeführt wurde .

Die Antideutschen wollen nicht die Kriegsverbrechen kritisieren, davon wollen sie nichts hören, was so die USA und NATO an Kriegen veranstalten und was so in der Ukraine passiert.

Es gibt Antideutsche die sich irreführender Weise als kommunistisch bezeichnen, manche gesellen sich auch zu den Trotzkisten und versuchen diese zu unterlaufen.

Antideutsche wollen den ANTIKAPITALISMUS bekämpfen, d.h. sie wollen den Kapitalismus erhalten. Antideutsche demonstrieren mit Israel- und USA Fahnen gegen andere Linke. Antideutsche sammeln auch Geld für die israelische Armee.

Antideutsche verhalten sich rassistisch gegenüber Deutschen, sie behaupten in allen Deutschen stecke der Antisemitismus, sie rufen die Parole "Deutschland verrecke", sie sind gegen Deutsche und die deutsche Kultur ist ihnen zu wider .

Antideutsche hetzen gegen alle Nationen, sie sind antinational. Sie huldigen die Globalisierung des Monopolkapitals und lehnen deshalb die nationalen Rechte anderer Völker ab. So betreiben sie eine besondere Hetze gegen Russland.

Antideutsche sprachen sich für den Irakkrieg aus und befürworteten den Afghanistankrieg und den Krieg gegen Syrien. Sie ignorieren bewusst große Teile der Geschichte und verzerren sie dadurch.

Antideutsche beherrschen die Propagandatechnik, die sie aggressiv und rhetorisch geschickt an den Mann bringen wollen. Mit Verdrehungen, Verzerrungen, Entstellungen, Lügen und Irritationen sind sie immer schnell zur Stelle, vor allem dort, wo sie ihre Gegner sehen.

Es gibt zahlreiche Beispiele auch besonders hier in Leipzig und Sachsen, und ich habe sie am eigenen Leib erfahren müssen und muss es noch ertragen, so wie auch ein guter Freund.